Sonntagsbrunch Wochenrückblich 10

Sonntagsbrunch No 10

Ich wünsche Euch einen wunderschönen, sonnigen Sonntag und heiße Euch willkommen zum Sonntagsbrunch in dieser Woche. Mal schauen, welche Neuerscheinungen es diese Woche gab und was es neues bei meinen Buchblogkolleginnen gab.

Mein Blog

In dieser Woche habe ich Euch eine Rezension zu Jasmin Winter’s Buch: Bis zum letzten Herzschlag geschrieben. Das Buch hat mich wirklich sehr überrascht und begeistert und zu Tränen gerührt. Eine meiner liebsten Fantasy-Buchreihen habe ich Euch auch noch vorgestellt. Die Geheimnisse des Nicholas Flames von Michael Scott.

Bei LovelyBooks habe ich an meiner zweiten Leserunde teilgenommen. Andrea C. Hoffmann’s Buch: Der Sanaa-Code hat mich deshalb durch diese Woche begleitet. Die Rezension dazu gibt es kommende Woche. Ihr dürft gespannt sein.

Die Besucherzahl auf meiner Website steigt auch stetig und ich bin so dankbar für die tolle Buchblog-Community auf Instagram. In der letzten Woche habe ich auch endlich meine Facebookseite an den Start gebracht.


Neuerscheinungen aus der Bücherwelt

Haymon Verlag

Bernhard Aichner – Kaschmirgefühl
Erschienen: 12. März 2019
Gebunden Preis: 17,90 €
Seiten: 188
E-Book Preis: 13,99 €
Inhalt:
Ein Telefonanruf – und eine Stimme, die das ganze Leben verändert
Gottliebs Tage sind nicht gerade von Leidenschaft erfüllt. Als Krankenpfleger im Hospiz ist er täglich mit dem Tod konfrontiert, Romantik im Privatleben: Fehlanzeige. Zu lange schon ist er Single, lebte bis vor Kurzem mit seiner Mutter zusammen. Von Einsamkeit getrieben ruft Gottlieb eines Nachts bei einer Sexhotline an. Zum ersten Mal hört er Maries Stimme – und mit einem Schlag verändert sich sein ganzes Leben.
Gibt es Schöneres, als zwei Menschen zuzuschauen, wie sie sich ineinander verlieben?
Marie und Gottlieb reden miteinander, anstatt Telefonsex zu haben. Von Anfang an ist da etwas, das die beiden verbindet. Es entwickelt sich ein intensives Gespräch, völlig anonym ist alles, mit großer Lust lügen die beiden sich an. Sie erzählen sich das Blaue vom Himmel und erfinden gemeinsam eine Liebesgeschichte. Eine, die von Minute zu Minute mehr zu ihrer eigenen wird.

Beltz & Gelberg Verlag

Mirjam Pressler: Dunkles Gold
Erschienen: 13. März 2019
Gebunden Preis: 17,95 €
Seiten: 336
E-Book Preis: 16,99 €
Inhalt:
Laura lässt das Geheimnis, das den mittelalterlichen jüdischen Schatz von Erfurt umgibt, nicht mehr los. Sie taucht ein in das Schicksal von Rachel und Joschua, die 1349 zusammen mit ihrem Vater alles zurücklassen und vor dem Pestpogrom fliehen mussten. Vielleicht ist es diese Geschichte, weshalb Laura gerade jetzt Alexej begegnet, der lieber verschweigen möchte, dass er Jude ist. Allmählich versteht Laura, in wie viele Fettnäpfchen man treten kann, wenn man sich in einen Juden verliebt, und was es heute bedeutet, jüdisch zu sein.
»Dunkles Gold« ist ein aufwühlender Roman von großer Wahrhaftigkeit über jüdische Identität und Antisemitismus, Liebe und Hoffnung, von einer großen Erzählerin.

Aufbau Verlag

Michelle Marly: Madame Piaf und das Lied der Liebe
Erschienen: 15. März 2019
Taschenbuch Preis: 12,99 €
Seiten: 448
E-Book Preis: 9,99 €
Inhalt:
„Das Glück muss man mit Tränen bezahlen.“ Édith Piaf.
Paris, 1944: Nach dem Ende der deutschen Besatzung wird die Sängerin Édith Piaf der Kollaboration angeklagt – und fürchtet ein Auftrittsverbot. Während sie ihre Unschuld zu beweisen versucht, lernt sie Yves Montand kennen, einen ungelenken, aber talentierten jungen Sänger. Édith beginnt mit ihm zu arbeiten, und schon bald werden aus den beiden Chansonniers Liebende. Das Glück an Yves‘ Seite inspiriert Édith zu einem Lied, das sie zu einer Legende machen könnte – La vie en rose.
Édith Piaf – sie verkörperte den Mut zu lieben wie keine andere und ging in ihrer Kunst wie im Leben bis zum Äußersten.

S.Fischer Verlag

Meredith May: Der Honigbus
Erschienen: 13. März 2019
Gebunden Preis: 22,00 €
Seiten: 320
E-Book Preis: 18,99 €
Inhalt:
Ein rostiger alter Bus im Garten des Großvaters und seine Bienen werden für Meredith ihr einziger Halt. Denn sie ist erst fünf, als sie von ihren Eltern nach deren Trennung vollkommen sich selbst überlassen wird.
Der Großvater nimmt sie mit in die faszinierende Welt der Bienen – und rettet ihr so das Leben. Die Bienen werden Meredith zur Ersatzfamilie: Wenn sie sich verlassen fühlt, zeigen sie ihr, wie man zusammenhält und füreinander sorgt. Wenn sie über ihre depressive Mutter verzweifelt, bewundert sie die Bienen dafür, ihre Königin einfach austauschen zu können. Die Bienen lehren Meredith, anderen zu vertrauen, mutig zu sein und ihren eigenen Weg zu gehen.
»Der Honigbus« ist eine starke Geschichte über das Leben und die Weisheiten der Natur.

S.Fischer Verlag

Sarah Kuttner: Kurt
Erschienen: 13. März 2019
Gebunden Preis: 20,00 €
Seiten: 240
E-Book Preis: 16,99 €
Inhalt:
Von der Suche nach Familie, der Sehnsucht nach dem richtigen Ort und darüber, dass nichts davon planbar ist
»Ich bin mit zwei Kurts zusammengezogen. Einem ganzen Kurt und einem Halbtagskurt. Jana und Kurt haben sich entschieden, dass sie ihr Sorgerecht teilen, vor allem wenn Kurt schon extra aufs Land zieht. Und so pendelt das Kind nun wochenweise zwischen seinen beiden Oranienburger Zuhauses hin und her: zwei Häuser, zwei Kinderzimmer, unterschiedliche Regeln und alle Menschen, die er liebt.
Und dann bin da noch ich.«
Lena hat mit ihrem Freund Kurt ein Haus gekauft. Es scheint, als wäre ihre größte Herausforderung, sich an die neuen Familienverhältnisse zu gewöhnen, daran, dass Brandenburg nun Zuhause sein soll. Doch als der kleine Kurt bei einem Sturz stirbt, bleiben drei Erwachsene zurück, deren Zentrum in Trauer implodiert.


Netzgeflüster

Booknerds by Kerstin hat eine Rezension für Euch: Die Runenmeisterin von Torsten Fink. Außerdem hat sie einen ganz tollen Beitrag verfasst zum Thema „Chaos bei der Buchfotografie“. Ich kenne das!

Buchstabenträumerei hat ebenfalls eine Rezension für Euch: Two Boys Kissing von David Levithan.

Auf Meine tägliche Dosis gibt’s gleich mehrere, fantastische Rezensionen. Lara Steel – Spiegelherz, K.C.Atkin – In deiner Schuld und Darcy Burke – Der verbotene Herzog.

Und zum Schluss, hat Mikka liest noch eine Rezension zu Stummes Echo von Susan Hill.


Jetzt wünsch ich Euch viel Spaß beim stöbern – genießt die Sonne!

Signatur Nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.